Elementor Download Button

Der Elementor Download Button. Einfaches Elementor Plugin zur Bereitstellung von Mediendownloads. – Für ein Kundenprojekt benötigten wir ein einfaches PDF Download Element für Elementor. Der PageBuilder bietet ja nun wirklich unzählig viele Möglichkeiten zur einfachen Erstellung von Website-Inhalten. Leider gehört die Download Möglichkeit nicht dazu wie wir nach etwas Recherche feststellen mussten. Aus diesem Grund haben wir nun einfach selbst ein WordPress Plugin für Elementor geschrieben und im WordPress Repository bereitgestellt.

Unser WordPress Plugin vereinfacht das Bereitstellen von downloadable Content immens. Voll integriert in den PageBuilder findet Ihr nach Installation den Download Button. Einfach per Drag and Drop in die Seite ziehen und kinderleicht den Content aus der Mediathek zum Download bereitstellen. Dies bietet sich perfekt für PDF Dateien, Bilder und Videos an.

Das WordPress Plugin ist natürlich kostenlos und frei verwendbar. Ihr findet den Download einfach über die WP Plugin Suche oder direkt hier per Link.

Scheinbar haben wir da auch eine kleine Problemlösung für viele User gebaut. Aktuell haben wir über 10 Installationen pro Tag, über 200 aktive Websites und nur gutes Feedback bekommen. Die Version 1.2 kommt in den nächsten Tagen raus und verbessert noch ein paar Kleinigkeiten.

Achtung! Facebook Fake Mails im Umlauf

Aktuell bekommen wir wieder eine Menge Fake Mails von Facebook ins Postfach. Im Betreff wird von einem Copyright Verstoß gesprochen. Der Absender der Mail kommt von der Domain facebooksupport.com!  pages@facebooksupport.com oder auch noreply@facebooksupport.com.

Dabei handelt es sich um KEINE echte Facebook Domain! In der Mail wird von einem Copyright Verstoß oder anderen Verstößen gesprochen. Auffällig sind falsche Umlaute.

Klickt ihr auf den Link in der Mail gelangt ihr auch tatsächlich zu Facebook – allerdings zur Subdomain apps.facebook.com. Diese Seite sieht nicht nur täuschend echt aus – sie ist auch echt. Die Betrüger haben hier einfach eine eigene App hochgeladen, die nichts anderes macht, als ein Frame einer weiteren Domain zu laden. Das Formular ist dem Facebook Layout nachempfunden.

Da im Grunde jeder eine eigene App bei Facebook online stellen kann, ist dieser Trick wirklich täuschend echt gemacht und der Empfänger der Spam Mail landet tatsächlich bei Facebook – aber eben in der App der Betrüger.

Achtet also bitte auf den Absender der E-Mails.
Sollte es sich hier um facebooksupport.com handeln so ist dies eine Fake E-Mail! Facebook selbst würde in dieser Art und Weise NIE Daten abfragen und verlinkt immer nur direkt zu www.facebook.com.

Der Facebook Wahnsinn

Ja was ist denn da bei Facebook los fragt Ihr Euch sicherlich die letzten Tage? Ich denke in kaum einem Facebook Profil kam man an den nachfolgenden Meldungen -spätestens heute- vorbei!

Das hier z.B:

 

 „Bitte tut mir einen riesen Gefallen… geht mit dem Cursor bitte auf meinen Namen (nicht klicken!), dann wartet bis der Kasten erscheint (mit meinem Namen und Bild drin). dann geht mit dem Cursor auf den “abonniert” Button und wartet auf das Drop-down-Menü, dann macht bitte den Haken weg bei Kommentare und “gefällt mir”. DANKE!!! Und dann postet das in euren Status, wenn ihr auch nicht wollt, dass jeder einzelne Post und “Gefällt mir”-Klick von euch für jeden rechts im Newsticker sichtbar ist. Ich tu das auch gerne für euch.“

 

Traurig zu sehen, dass sich ein Großteil der Facebook User wenig bis gar nicht mit den Einstellungen der Privatsphäre auskennt und kaum wissen, wer oder was alles die persönlichen Notizen und Fotos sehen, bzw. lesen kann. ABER schämt Euch nicht! Auch ich habe lange gebraucht, da überhaupt durchzublicken. So interessant und spannend das Web 2.0 auch ist, so transparent ist es auch… Und das will sicherlich nicht Jeder!

Das Einzige, was Ihr nach der aktuellen Anleitung bewirkt ist, dass Ihr weder Kommentare oder Seiten, die Euren Freunden gefallen, sehen könnt! Ihr blockt einfach gesagt Eure eigenen Freunde und schützt definitiv NICHT Eure Privatsphäre auf Facebook! Die “Panik” ist mit dem neuen Facebook Feature “Timeline” ausgebrochen. Mit den Standard Einstellungen legt Ihr hier alles offen! Ihr bastelt Euch einen Lebenslauf mit allem, was dazugehört! Kleiner Blick auf die neue Timeline: http://www.facebook.com/about/timeline

Aber wie schützt Ihr Euch korrekt davor? Sicherlich NICHT mit dem Kettenbrief von heute 😉 Oder konntet Ihr bis heute irgendwelche News von “Fremden” lesen? Denkt mal drüber nach! Wichtig ist die Umstellung jedoch, wenn die neue Timeline launcht! Daher ein kleines To Do, wie Ihr Euer Facebook relativ sicher einstellt!

Der Weg zum sicheren Facebook Profil!

Zuerst einmal geht Ihr in Euer Konto und dort auf “Privatsphäre Einstellungen”. Oben Foto GELB markiert. Hier findet Ihr nun die, solang nicht geändert, Standardeinstellungen, die wirklich ALLES zulassen! (Siehe auch nachfolgendes Bild) Wenn Ihr kein großes Mitteilungsbedürfnis habt 😉 solltet Ihr auf “Benutzerdefiniert” klicken und hier die Regel “Dies sichtbar machen für“ Freunde einstellen! Standard ist hier “Freunde von Freunden”. Folglich sieht es fast jeder ! Kleine Hochrechnung gefällig?

Bei 50 Freunden, die alle jeweils 50 Freunde haben, sehen Deine Updates schon 2.500 Facebook User, bei jeweils 300 Freunden wären es 90.000 ! Hier der Direktlink: Privatsphäre Einstellungen

Kommen wir dann zu den “Markierungen” in Fotos! Sicherlich habt Ihr sie alle schon gesehen! Da gibt es die vernünftigen Fotos, oder aber auch die ganzen Spam Anwendungen, wo Ihr markiert werdet. Das machen Eure Freunde nichtmal wissentlich, sondern nur weil Sie wieder irgendein Video angesehen haben, wo es heißt – erst liken, dann sehen! FINGER WEG DAVON! Ihr liked damit alles, nur nicht das Video was Ihr dann sehen dürft. Übrigens sind die Videos alle frei bei Youtube. Das ist alles FAKE! Mit dem LIKE öffnet Ihr nur irgendwelchen Anwendungen die Türe! Dann postet Ihr auf einmal unwissentlich, wer Eure TOP Fans sind usw!

Auf dem nächsten Bild also die Markierungs Einstellungen. So einstellen, dass niemand Euren ORT nennen darf und Ihr vor Markierung in einem Foto gefragt werdet.

Profil Überprüfung auf jeden Fall aktivieren und Handy Anwendungen AUS!

Zudem solltet Ihr evtl. Eure Freundeslisten klassifizieren. So habt Ihr die Möglichkeit, nur wirklich engen Freunden ganz persönliche Dinge des Lebens mitzuteilen und den “Bekannten” dies nicht öffentlich zu machen. Dazu sortiert Ihr einfach Eure Freunde in ein paar Listen. Bei jedem Post könnt Ihr dann entscheiden, wer dies lesen darf! Wie auf dem unten gezeigten Foto zu sehen, könnt Ihr hier direkte Einstellungen im Post vornehmen! Wählt hierzu einfach “Benutzerdefiniert” oder direkt die Freundesliste – z.B. enge Freunde! Muss hier halt jeder selbst entscheiden.

Das waren jetzt erst einmal die wichtigen Einstellungen. Definitiv solltet Ihr Euch aber alles genau ansehen und selbst entscheiden, wer was darf! Unter “Anwendungen und Webseiten” ist noch eine Einstellung, die es in sich hat! Der Punkt “

Wie Nutzer deine Informationen an Anwendungen weitergeben, die sie nutzen” sollte Euch dabei ins Auge fallen! Hier steht folgendes:

Faceboook-Nutzer, die dein Profil sehen können, können diese Informationen in Anwendungen übertragen, wenn sie diese verwenden. Dadurch wird ihre Nutzererfahrung besser und sozialer. Verwende die folgenden Einstellungen, um die Arten von Informationen festzulegen, die Nutzer mitnehmen können, wenn sie Anwendungen, Spiele und Webseiten verwenden. ZITAT FACEBOOK

Finde ich nicht so witzig und hier solltet Ihr defintiv mal ein paar Haken entfernen! Doch dann könnt Ihr nicht mehr spielen – sollt Ihr auch nicht! Tut was nützliches! Farmville und Co. sind jetzt abgeschrieben 😛 So reicht fürs Erste! Werde das Thema aber in den kommenden Tagen noch weiter ausbauen! Ich persönlich nutze die oben genannten Einstellungen, so dass eben NUR meine Freunde aus der allgemeinen Liste meine Posts lesen können. Jedoch sollte allen bewusst sein, dass es hier ums Web 2.0 geht und es immer wieder ein kleines Hintertürchen für “Fremde” geben wird, das geöffnet werden kann. Schaut einfach, dass Ihr nicht jeden Mist liked und einfach ein wenig mit offenen Augen durch Facebook stöbert. Alles, was erst geliked werden muss um eine Aktion zu starten, hat einen Hintergedanken… Und geht nicht immer auf diese nervigen Kettenpostings ein – vergesst die “scheiss Herzen!” 😀